Überspringen Sie die Navigation
Landesregierung ‒ Autonome Provinz Bozen - Südtirol
Südtiroler
Landesverwaltung
in Leichter Sprache
 Logo Leichte Sprache

Herzlich willkommen

auf den Internet∙seiten vom Land Südtirol in Leichter Sprache!

Hier finden Sie Informationen zu diesen Themen:

Nicht alle Menschen können eine Arbeit machen.
Aber alle Menschen brauchen eine Beschäftigung.
Beschäftigung ist ein anderes Wort für: etwas tun.
Hier finden Sie mehr Informationen zu:
Arbeit∙stellen.
Und Diensten zur Arbeits∙beschäftigung.

 

Menschen machen gerne etwas in ihrer freien Zeit.
In Südtirol gibt es dafür viele Möglichkeiten.
Zum Beispiel:

  • Einen Ausflug machen.
  • Sport machen.
  • Sich mit Freunden treffen.

Hier finden Sie mehr Informationen zu Möglichkeiten für die Freizeit in Südtirol.

 

Gesundheit ist für alle Menschen sehr wichtig.
Hier finden Sie mehr Informationen:
Zur Gesundheit.
Und über Dienste für die Gesundheit in Südtirol.

Wichtig:
In Südtirol gibt es eine Notruf∙nummer.
Diese Nummer ist für einen Notfall.
Zum Beispiel:
Ein Mensch hat sich bei einem Unfall verletzt?
Und dieser Mensch braucht schnell Hilfe?
Dann können Sie diese Nummer anrufen: 112

112

Diese Nummer können Sie bei Tag und Nacht anrufen.
Und Sie können diese Nummer von jedem Telefon und jedem Handy anrufen.
Der Anruf kostet nichts.
In den Kranken∙häusern in Südtirol gibt es auch eine Not∙aufnahme.
Dort können die Menschen im Notfall hingehen.
Und die Menschen bekommen dort Hilfe.
Ein anderes Wort für Not∙aufnahme ist: Erste Hilfe.

 

Hier finden Sie viele Informationen zum Land Südtirol.
Hier finden Sie mehr Informationen:
Zu verschiedenen Diensten für alle Menschen in Südtirol.
Und zur Politik in Südtirol.

 

Menschen mit Behinderungen haben oft Schwierigkeiten im Leben.
Deshalb gibt es besondere Gesetze für Menschen mit Behinderungen.
Hier finden Sie mehr Informationen zu:
Verschiedenen Geld·beiträgen für Menschen mit Behinderungen.
Und verschiedenen Unterstützungen für Menschen mit Behinderungen.

 

Alle Kinder und Jugendlichen gehen in Südtirol zusammen:
In den Kinder∙garten.
Und die Schule.
Und Menschen lernen auch nach der Schule weiter.
Zum Beispiel:
In Kursen.
Oder im Museum.
Menschen freuen sich über Kultur.
Kultur ist zum Beispiel:

  • Eine Ausstellung von Bildern.
  • Oder ein Konzert.

 

Mobilität heißt:
Die Menschen kommen von einem Ort zu einem anderen Ort.
Zum Beispiel:

  • Zu Fuß.
  • Mit dem Rollstuhl.
  • Mit dem Bus.
  • Mit dem Zug.
  • Oder mit dem Auto.

Alle Menschen in Südtirol sollen barriere∙frei überall hinkommen können.
Hier finden Sie mehr Informationen zur Mobilität in Südtirol.

 

Viele Menschen möchten gerne selbst∙bestimmt wohnen.
Manche Menschen brauchen dafür vielleicht Unterstützung.
Zum Beispiel:

  • Geld∙beiträge.
  • Dienste.
  • Oder Unterstützung durch Fach∙personen.

Hier finden Sie mehr Informationen zu Unterstützungen für Menschen mit Behinderungen in Südtirol.

 

Viele Menschen können Texte in Leichter Sprache besser verstehen.
Texte in Leichter Sprache haben nämlich:


Die Informationen auf diesen Internet∙seiten sind besonders wichtig für Menschen mit Behinderungen.
Ein anderes Wort für Behinderungen ist: Beeinträchtigungen.

Menschen mit Behinderungen sollen in Südtirol gut leben können.
Alle Menschen sollen überall mitmachen können.
Und alle Menschen müssen überall dabei sein können.
Deshalb muss alles barriere∙frei sein.
Barriere∙frei heißt:
Ohne Barrieren.
Barrieren ist ein anderes Wort für: Hindernisse.
Barrieren machen den Menschen das Leben schwer.
Barrieren sind zum Beispiel:

Alles muss barriere·frei sein.
Dann können alle Menschen gut leben.

Menschen können verschiedene Behinderungen haben:

Die Texte in Leichter Sprache sind eine Zusammenfassung von den Texten in schwerer Sprache.
Die Texte in Leichter Sprache sollen Sie nur informieren.
Die Texte in schwerer Sprache sind ganz genau.
Und die Texte in schwerer Sprache sind rechts·verbindlich.
Das heißt:
Für das Gesetz sind nur Texte in schwerer Sprache gültig.

OKAY hat die Texte in Leichter Sprache geschrieben.
OKAY ist das Büro für Leichte Sprache von der Lebenshilfe in Bozen.
Mehr Informationen zur Leichten Sprache finden Sie auf der Internet·seite von der Lebenshilfe: www.lebenshilfe.it/okay.
Die Prüf·gruppe von OKAY hat alle Texte geprüft.
In dieser Gruppe arbeiten Menschen mit Lern∙schwierigkeiten.

Logo LS


© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe.
Informationen unter www.leicht-lesbar.eu